Menschen machen Geschäfte mit Menschen, nicht Firmen mit Firmen!

Ein Plädoyer für echte Beziehungen zwischen echten Menschen

Networking – persönlich jemanden vor Ort treffen? Im Businessumfeld wird dies oft als anachronisch angesehen. Früher, ja früher, als bekanntlich alles besser war, da kannte man jemanden und bekam dann einen schönen Auftrag von ihm oder ihr „zugeschanzt“ – weil man sich kannte. Aber heute, in Zeiten von Bid Plattformen und strengen Compliance Regelungen funktioniert das meist nicht mehr. Durch die sozialen Medien werden mehr persönliche Beziehungen transparent gemacht. Die Zeit der alten Seilschaften ist größtenteils vorbei. Das ist gut, denn die Grenze zu Bestechung ist sehr schmal und das ist ja bekanntlich nicht die Idee von echten Netzwerken. Bedeutet das auch, dass das persönliche Netzwerk nur noch für private Zwecke dienen kann? Es scheint auf den ersten Blick so zu sein.

Der Wert einer guten Beziehung

Natürlich werden Dinge in diesen Tagen strenger betrachtet und das ist auch gut so. Allerdings ist es immer noch so, dass Menschen mit Menschen Geschäfte machen, nicht Firmen mit Firmen. Strengere Auswahlregeln hin oder her. Kennt jemand aus Ihrem Netzwerk die Auswahlkriterien und erzählt sie ihnen so ist das ein unschätzbarer Vorteil bei einem Verkaufsprozess. Und bei aller Compliance – jeder arbeitet lieber mit Menschen, die er mag. Daher unterschätzen Sie nie den Wert einer guten Beziehung.

Klasse statt Masse

Durch das Internet wurden die Jahrtausende alten Beschränkungen des Networking aufgehoben. Jeder kann mit jedem in Kontakt treten, jeder ist mit jedem befreundet und vernetzt. Das ist Chance und Risiko zugleich. Der neben dem ungeheuren Potential, das darin liegt, werden Beziehungen auch beliebig. Fragen Sie sich einmal ehrlich, wie viele „Xing-Leichen“ in Ihren Kontakten schlummern – Menschen, die Sie gar nicht kennen oder mit denen Sie nichts zu tun haben wollen. Reduzieren Sie lieber Ihre Kontakte nach dem Motto, mehr Klasse, statt Masse. Diese „Klasse“ will dann aber auch gepflegt werden.

Stellt sich also die Frage: Wie geht das mit dem Beziehungsmanagement, wie und wo gewinne ich Geschäftsfreunde? Wie baue ich tragfähige Beziehungen auf und wie stärke ich diese dauerhaft? Um derartige Fragen zu beantworten haben wir das Networking Magazin ins Leben gerufen!
 
Ein guter Startpunkt ist folgender Artikel: https://networking-magazin.de/2018/03/28/professionell-netzwerken/. Viel Spaß damit!